Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Infostand: Gedenktag der Vertreibung der Juden aus den arabischen Ländern

30.11.2020 @ 14:00 - 16:00

Der 30. November ist in Israel der jährliche Gedenktag der Vertreibung der Jüdinnen und Juden aus den arabischen Ländern.

Von Beginn des Krieges 1948 zwischen Israel und den arabischen Staaten bis zu den frühen 1970er Jahren wurden 800.000 bis zu einer Million Juden aus ihren Heimatgebieten in den arabischen Staaten vertrieben oder mussten flüchten.

In der deutschen Öffentlichkeit ist dieses Geschehen kaum bekannt. Die Arbeitsgemeinschaft Kaiserslautern der Deutsch-Israelischen Gesellschaft wird deshalb mit einem Infostand in der Fußgängerzone von Kaiserslautern über das Schicksal der vertriebenen Jüdinnen und Juden informieren.

Die meisten von ihnen lebten in uralten Gemeinden. Sie leisteten in ihren Ländern einen umfangreichen Beitrag in allen Lebensbereichen, in der Literatur und der Musik, in Wirtschaft und Handel, in Bildung und Medizin. Sie lebten dort lange vor der islamischen Eroberung und der Arabisierung der Region.

Die jüdische Gemeinde im Irak existierte zum Beispiel seit über 2500 Jahren. Sie war ein kulturelles Zentrum des Judentums und die Wiege des Babylonischen Talmuds.

In den ersten beiden Jahrzehnten nach der Gründung des Staates Israel verschwanden zwischen Marokko und dem Irak fast alle jüdischen Gemeinden. Von den mehr als 850.000 Juden, die dort vor 1948 lebten, sind im Jahre 2001 nur knapp 7.800 übrig geblieben. Jüdische Gemeinden, die auf über 2.600 Jahre Geschichte zurückblicken konnten, existieren heute nicht mehr.

Literatur:
Georges Bensoussan: Die Juden der arabischen Welt. Die verbotene Frage. Hentrich & Hentrich, Leipzig 2019, ISBN 978-3-95565-327-9.
Stephan Grigat, Das vergessene Leid der arabischen Juden, https://www.nzz.ch/international/zweierlei-vertreibungen-zweierlei-integration-ld.1471990

Details

Datum:
30.11.2020
Zeit:
14:00 - 16:00

Veranstalter

DIG Arbeitsgemeinschaft Kaiserslautern
E-Mail:
info@dig-kl.de
Website:
dig-kl.de